Land unter kann heißen...und so helfe ich

 

Die Räume in der Wohnung oder im Haus sind zu voll gestellt, es haben sich zu viele Dinge und Klamotten angesammelt, die keiner in der Familie mehr richtig nutzt. Das stört nur noch und macht den Alltag kompliziert.

 

Die Steuererklärung muss dringend gemacht werden, aber die ganzen Papiere dafür sind verstreut und Ordner müsste man auch einmal anlegen und beschriften. 

 

Der Antrag für das Stipendium der Tochter muss ausgefüllt werden, aber diese Dokumente sind nur zum Weglaufen, weil die Sprache unverständlich ist und da gibt es noch anderen Schriftverkehr, der auch Druck macht.

 

Ein Zimmer in der Wohnung oder im Haus dient nur noch als Abstellkammer. Dieses Zimmer oder ein Schrank enthält Dinge, die mal ein Geschenk von Mutter oder Vater waren und man traut sich nicht, sie wegzutun. All diese Orte ziehen Energie und fühlen sich schlecht an.

 

Die Abschlussarbeit, Doktorarbeit, das Studium kommt nicht voran. Es hakt, es fehlt an Energie.

 

Zu viel: Eine Kombination aus den bereits beschriebenen Situationen. Dazu vielleicht ein, zwei Kinder, die durch diese Situation laufen. Mittagessen muss noch gekocht werden, die Wäsche quillt aus der Waschmaschine.

 

Das Gefühl, mit all diesen Anforderungen alleine dazustehen. Es brennt an mehreren Stellen gleichzeitig und man betreibt nur noch Schadensbegrenzung.

 

 

So helfe ich

 

Ich benötige vorab Informationen am Telefon oder vor Ort und scanne zunächst die Situation. Dafür brauche ich 10 Minuten oder eine halbe Stunde - das kommt auf die Situation an. 

 

Ich weiß, wo und wie wir anfangen können und schlage es vor. Und dann kommt das Besondere: Ich mache vor Ort aktiv mit. Wir machen es zusammen. Nämlich so, wie es in die Situation und zu den betreffenden Menschen passt.

 

Meine Vorgehensweise beinhaltet auch zu ermutigen, zu unterstützen, zu motivieren. Ich weiß, dass die Probleme, die ich oben anspreche, mit Scham besetzt sein können. In the long run sind wir alle nur Menschen und wir können Dinge ändern. Manchmal braucht es dafür Impulse von einer anderen Person, die sogar mitmacht. 

 

Ich löse die Probleme nicht alleine, sondern mein Ziel ist, dass Du bzw. dass Sie nach einer gemeinsamen Aktion mit mir selbständig weiter machen können. Und das auch noch mit Freude! Klingt jetzt utopisch, das weiß ich. Eine Erfahrung zeigt, dass es geht.

 

Nach meiner Erfahrung können wir bei größeren Projekten in 4-5 Stunden derart viel erreichen, dass ein richtiger Ruck an neuer Kraft und neuem Mut durch den Alltag geht.

 

Auf Anfrage beantworte ich gerne Fragen per Mail oder auch Post.